Child pages
  • Beispiel 104 - Fortsetzung von Beispiel 103 mit Verwendung des Algorithmus
Skip to end of metadata
Go to start of metadata
LernzielDer Umgang mit Einschränkungen, insbesondere erlaubten Schichtarten soll im OPA abgebildet und dann der automatische Algorithmus angewandt werden.
AufgabeEs dürfen nur mehr Schichten mit einer Länge zwischen 7 und 9 Stunden geplant werden! Alle übrigen Angaben bleiben gleich wie im Beispiel 103 Ausgehend von dem vorangegangenen Beispiel werden die Einschränkungen so in den OPA eingegeben, dass sie bei der Verwendung des Algorithmus korrekt berücksichtigt werden.

Zulässige Schichtarten definieren:

Erstellen Sie einen neuen Abdeckungsbaustein. Öffnen Sie den Dialog „ZULÄSSIGE SCHICHTLÄNGEN…“.

 

Im Bereich „Länge inkl. Pause“ setzen sie als Minimum für alle Schichtarten als Minimum 7h und als Maximum 9h ein. Die Bereitschaftsschichtarten unten können ignoriert werden. Da es in diesem Beispiel keinen Bedarf an Bereitschaft gibt, werden sie auch nicht verwendet werden und in der Lösung nicht vorkommen.

 Beenden Sie die Eingabe durch Bestätigung mit „ok“. Der Dialog wird geschlossen und Sie starten nun den Algorithmus mit „SUCHE NEUE ABDECKUNG“. 


Ergebnis

Der Algorithmus findet zB folgende Schichten/Dienste

 Mit der vorgegebenen Einschränkung lässt sich eine leichte Über- bzw. Unterdeckung nicht mehr vermeiden! Die Abdeckungskurve zeigt dies:

 Diese Lösung würde zu folgendem Ergebnis führen:

Durch die Einschränkung kann eine leichte Überdeckung um die Mittagszeit und am Freitagmorgen nicht mehr vermieden werden.

Die Anzahl der Arbeitseinsätze weist allerdings einen günstigeren Wert von 5,12 aus! Auch hier werden zumindest teilweise Teilzeitkräfte erforderlich sein.

Datei

Beispiel_104.opa

Zum Herunterladen klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Link und anschließend auf "Ziel speichern unter".


 Dieses Beispiel wurde erstellt mit der OPA-Version: 4.1