Lernziel

Die Verwendung der Spalten „Fix zu verplanende Arbeitszeit“ im Blatt Vorhandenes Personal kennen lernen.

Damit wird es möglich Beschäftigten zu garantieren, dass zu mindestens bzw. exakt zu XX% in einer bestimmten Qualifikation arbeiten. Dies ermöglicht es:

  • Qualifikationen aufzubauen
  • bestehende Qualifikationen zu pflegen
  • vorab zu regeln, wer in welchem Umfang welche Arbeitsbelastung trägt
Aufgabe

In einer Station eines Krankenhauses ist die Stationsleitung Montag bis Freitag von 7:00 bis 15:00 mit einer Person zu besetzen. Der Netto-Bedarf in der Pflege beträgt:


Die Soll-Wochenarbeitszeit beträgt 40 h inkl. bezahlter Pausen. An Abwesenheiten sind pro Vollzeitäquivalent 6 Wochen Urlaub und 5,80% Krankenstand zu berücksichtigen.
  • 1 MA für die Stationsleitung, ggf. auch für die Pflege einsetzbar
  • 1 MA für die Stellvertretung der Stationsleitung und für die Pflege
  • 20 MA für die Pflege

Um die volle Einbindung der Stellvertretung der Stationsleitung in deren Aufgaben zu gewährleisten, ist diese zu exakt 25% als Stationsleitung zu planen. Falls dadurch nicht genug Stunden bleiben, um die Stationsleitung ausschließlich in der Qualifikation Stationsleitung einzusetzen, hilft diese in der Pflege mit.

Variante

Da es sich um ein Beispiel aus dem Krankenhausbereich handelt, können Sie die benötigten aus der Liste der Default-Qualifikationen verwenden:

Vorhandenes Personal

Legen Sie einen Baustein Vorhandenes Personal an und tragen Sie die derzeitigen Beschäftigten mit Ihren Qualifikationen ein:


Mit diesen Werten kann MA 2 nur exakt zu 25% als SL eingesetzt werden.

Anmerkung: Wenn zB in der Spalte „Qualifikation(en) 2“ im „Bereich Restliche Arbeitszeit nach Bedarf einsetzbar“ ebenfalls „SL“ stehen würde könnte er/sie auch über 25% als SL eingesetzt werden (vorausgesetzt der Bedarf wäre höher oder die Stundenver¬pflichtung von MA 1, die/der den restlichen Bedarf an SL – nach Abzug von den 10 h die MA 2 leistet – vorrangig abdeckt, geringer).

Abwesenheitsfaktor

Legen Sie einen Abwesenheitsbaustein an und geben Sie die Abwesenheitsdaten ein. Der berechnete Abwesenheitsfaktor beträgt 120,00%.

Bedarfe

Legen Sie 2 Bedarfsbausteine mit je 1 Abdeckungsbaustein an und benennen Sie die Bausteine sprechend.
Im Bedarfsbaustein zur Stationsleitung tragen Sie ein:


und

^
Im Bedarfsbaustein zur Pflege tragen Sie ein:
und

Abdeckungen

Generieren Sie die Abdeckungen mit dem Algorithmus Suche neue Abdeckung unter Verwendung der Standardeinstellungen:
Stationsleitung:

Pflege:

Gesamt

Legen Sie je einen Gesamtbaustein an und verweisen Sie auf den Baustein Vorhandenes Personal, den Abwesenheitsbaustein und auf BEIDE Abdeckungsbausteine:


In dem Unterbaustein Benötigtes Personal sehen Sie auf dem Blatt Zusammenfassung sofort Ihre (geringfügigen) Überkapazitäten:


Hilfe beim Finden von Erklärungen zur Personaleinteilung geben das Blatt Personaleinteilung und der Bericht, der beim Klicken des Buttons erscheint:

Modellstruktur

Beispiel_118.opa

Zum Herunterladen klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Link und anschließend auf "Ziel speichern unter".

Dieses Beispiel wurde erstellt mit der OPA-Version 4.1