Child pages
  • Beispiel 165 - Qualifikationsplanung im Krankenhaus und Export in den SPA
Skip to end of metadata
Go to start of metadata
LernzielPlanen mit verschiedenen Qualifikationen im OPA und anschließend im SPA
AnforderungenFür eine Station soll die Personalbedarfsplanung durchgeführt werden, die anschließend in eine Dienstplanung mündet.
QualifikationenEs gibt folgende Qualifikationen:
  • Stationsleitung
  • Krankenpfleger
  • Krankenpflegerhelfer
  • Schüler
Vorhandenes PersonalDas vorhandene Personal ist, wie folgt, zusammengesetzt:
  • Frau Maier ist 80% ihrer Zeit als Stationsleitung einzusetzen, 20% ihrer Zeit als Krankenpfleger
  • Herr Huber vertritt in 20% seiner Zeit Frau Maier in der Stationsleitung; 80% seiner Zeit ist er Krankenpfleger
  • 10 Personen sind Krankenpfleger
  • 2 Personen sind Krankenpflegehelfer
  • 2 Personen sind Schüler

    Alle Arbeitnehmer haben Verträge mit 38,5 Stunden pro Woche.
BedarfskurvenDie Stationsleitung soll Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 15:30 mit einer Person besetzt sein.
Krankenpfleger werden Montag bis Freitag zwischen 6:00 und 13:30 4 Personen, zwischen 13:30 und 20:00 3 Personen und zwischen 20:00 und 6:00 1 Person gebraucht. Am Samstag und Sonntag sollen zwischen 6:00 und 13:30 3 Personen, zwischen 13:30 und 20:00 2 Personen und zwischen 20:00 und 6:00 1 Person anwesend sein.
Krankenpflegehelfer werden Montag bis Sonntag zwischen 6:00 und 20:00 mit 1 Person gebraucht.
Schüler werden Montag bis Sonntag zwischen 6:00 und 20:00 mit 1 Person gebraucht.

Aufgabenstellung

Berechnen Sie, ob der Bedarf mit dem vorhandenen Personal abgedeckt werden kann. Führen Sie, wenn notwendig, Veränderungen durch, sodass zB Krankenpfleger bei den Krankenpflegehelfern mitarbeiten.

Entscheiden Sie, mit wie viel Personen Sie die Planung durchführen wollen und exportieren Sie die Daten in den SPA, um dort einen Dienstplan zu erstellen.

Suchen von Diensten

Für jede Qualifikation brauchen Sie einen eigenen Bedarfs- und Abdeckungsbaustein. Vergessen Sie bitte nicht, im Bedarfsbaustein zuzuteilen, welche Qualifikationen in dem Bereich, den Sie gerade anschauen, arbeiten dürfen.

Zusammenführen der einzelnen Qualifikationen

Im Baustein Gesamt dürfen Sie nicht vergessen auf die zuvor angelegten Bausteine zu verweisen, um das Ergebnis rechnen zu können:

Interpretation des Ergebnisses

  1. Sowohl bei den Krankenpflegehelfern als auch bei den Schülern fehlt rund eine halbe Vollzeitstelle.
  2. Bei den Krankenpflegern ist fast eine Vollzeitstelle zu viel besetzt.

=> Eine Möglichkeit wäre, die Krankenpfleger sowohl bei den Krankenpflegehelfern als auch bei den Schülern mitarbeiten zu lassen. Dann kommen Sie auf folgendes Ergebnis:

Export in den SPATIPP: Benennen Sie die Schichten so um, dass Sie sofort wissen, in welcher Qualifikation diese zu arbeiten sind; zB statt F1 => FSL für Frühschicht Stationsleitung.

Planen im SPA

Arbeiten Sie im SPA mit dem Ansichtenmanager!

Davor müssen Sie noch die Teilgruppen bei den Schichtgruppen anzeigen lassen und in der Spalte "Teams" die Qualifikationen angeben:



Im Ansichtenmanager sind bereits Voreinstellungen vorgenommen, die Sie überprüfen und gegebenenfalls anpassen können.

Die Häkchen bei "Zusammenfasssen" bitte wegklicken, damit jede Person in der "Werkbank Ansicht" einzeln angezeigt wird.


ZB können in der Ansicht „Krankenpfleger“ noch die Schicht der Stationsleitung sowie die Frühschicht der Krankenpflegehelfer und Schüler dazugenommen werden, um alles in der Planung zu sehen.

Beispiel_165.opa

Beispiel_165.pln

Zum Herunterladen klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Link und anschließend auf "Ziel speichern unter".

Dieses Beispiel wurde erstellt mit der OPA-Version 4.1 bzw. SPA-Version 8.0