Angabe

LernzielKombination von Schicht und Gleitzeit im OPA rechnen und im SPA planen
Aufgabenstellung
In einem Bereich eines Pharmaunternehmens wird in Zukunft die Besetzung einer Früh- und Spätschicht erforderlich sein.
Die Frühschicht von 6:00-14:00 und die Spätschicht von 14:00-22:00 mit bezahlten Pausen soll mit je einer Person von Mo-Sa besetzt werden.

Zur Verfügung stehen 7 Personen, die bisher in einem Gleitzeitmodell gearbeitet haben.
Die Gleitzeit hat einen Gleitzeitrahmen von 6:00 bis 18:00. Die fiktive tägliche Normalarbeitszeit beträgt - nach Abzug einer halben Stunde unbezahlter Pause - 7,6 Stunden (Basis 38 Stundenwoche / 5 Arbeitstage).

Fragestellungen OPA

Berechnen Sie, wie viele Personen in Gleitzeit geplant werden können, wenn die Früh- und Spätschicht Mo-Sa mit einer Person besetzt werden soll!

Berechnen SIe, wie viele Personen Netto im Schnitt anwesend sein werden, wenn folgende Ausfälle, die zu ersetzen sind, pro Person angenommen werden:

  • 27 Tage Urlaub pro Person im Durchschnitt
  • 4,8% Krankenstand
  • 2,5 Tage Weiterbildung


Fragestellungen SPA

Erstellen Sie einen Plan für 7 Personen, der auf folgende Kriterien geprüft ist:

  • Einhaltung von mind. 11 Stunden täglicher Ruhezeit
  • Österreich: Einhaltung von mind. 36 Stunden Wochenendruhe

Welche Ideen haben Sie, um den Beschäftigten mehr Sicherheit in der Planung zu geben, wenn Ersatz für eine Früh- oder Spätschicht erforderlich ist?

Lösung

Lösungsmöglichkeit

OPA

In "Beginn" und "Ende" kann der Gleitzeitrahmen gesetzt werden.
Durch die Anpassung der Spalte "%" ist es möglich, die Dauer der fiktiven Normalarbeitszeit zu rechnen:

Um im Schnitt eine 38 Stundenwoche zu erreichen können, abgesehen von einer Person in Früh- und Spätschicht von Montag bis Samstag, 3 Personen am Tag anwesend sein und 2 Mal in der Woche eine vierte, wobei diese nicht ersetzt werden kann.

Lösungsmöglichkeit

SPA

Hier wird ein mögliche Abfolge von Einsätzen in der Schicht und Gleitzeittagen dargestellt:

Die farblich hinterlegte Woche markiert jeweils die Person, die bei Ausfall die Früh- oder Spätschicht ersetzen muss.
Wenn am Samstag in der farblich hinterlegten Woche in der Spätschicht gearbeitet wird, dann darf am Montag frühestens um 10:00 mit der Arbeit begonnen werden, um mind. 36 Stunden WochenENDruhe einzuhalten (Österreich!).

Zusatzaufgabe: Überlegen Sie, wie entweder die Planung verändert oder welche Spielregeln vereinbart werden müssten, sollte der Gleitzeittag in Woche 4 von Freitag auf Donnerstag verlegt werden, um ein langes freies Wochenende fix einzuplanen.

Dateien

Beispiel 344 Schicht und Gleitzeit.opa

Beispiel 344 Schicht und Gleitzeit.pln

Zum Herunterladen klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Link und anschließend auf "Ziel speichern unter".

Dieses Beispiel wurde erstellt mit der OPA-Version: 3.5