LernzielSchichtmodelle so aufsetzen können, dass bestimmte Qualifikationen in jeder Schicht garantiert sind
AufgabenstellungEs soll ein Schichtplan für einen Betrieb mit 168 Stunden Betriebszeit entwickelt werden. In jeder Schicht sollen 9 Personen anwesend sein. Jeden Tag sollen 6 Personen in einer Reserveschicht eingeteilt werden, die als Früh-, Spät- oder Nachtschicht genutzt werden kann.
AnforderungenAlle Schichten sollen 8 Stunden dauern. Die Beschäftigten sollen eine Arbeitszeit von 35 Stunden pro Woche erreichen. Dadurch, dass nicht alle Reserveschichten gebraucht werden, soll die Sollwochenarbeitszeit erreicht werden.
Bei den Planstrukturen sollen 16 Gruppenkombinationen ausgewählt werden.
Planen Sie eine Basisfolge, die so gestaltet ist, dass die Reserveschichten als Früh, Spät- oder Nachtschichten genutzt werden können.

Überlegen Sie, in welchen Gruppen mindestens Meister als Teil des Teams sein müssen, um jede Schicht mit dieser Qualifikation 1 Mal besetzen zu können (auch Reserveschicht). Überprüfen Sie Ihre Überlegungen mit dem Ansichtenmanager!

Festlegung der Reserveschicht

Zuerst den Bedarf berechnen:

Dann eine Reserve- bzw. Vertretungsschicht anlegen:

Basisfolge eingeben

Basisfolge in der ersten Spalte eingeben und mit „Plan fertigstellen 2“ ausrollieren:

Qualifikationen in den Schichtgruppen eingeben

Über die Menüleiste unter Daten die Schichtgruppen öffnen und unter der Spalte „Team“ die Meisterqualifikation eingeben (jeder 2. Gruppe einen Meister zuteilen):

Ansicht für Meister im Ansichtenmanager einstellen

Zuerst im Ansichtenmanager bei "Benutzerdefiniert" eine eigene Ansicht anlegen und diese dann bei "Werkbank Ansicht" auswählen und prüfen:

Beispiel_242.pln

Zum Herunterladen klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Link und anschließend auf "Ziel speichern unter".

Dieses Beispiel wurde erstellt mit der OPA-Version 3.5 bzw. SPA-Version 8.0