LernzielKomplexe Planung beherrschen lernen
AnforderungenBetriebszeit: 168 Stunden

Früh-, Spät- und Nachtschicht mit einer Dauer von je 8 Stunden und 30 Minuten bezahlter Pause.

Besetzungsstärke: 9 Personen

Sollwochenarbeitszeit: 38,5 Stunden
Aufgabenstellung3 Beschäftigte wollen unbedingt auf Dauernachtschicht gehen! Sie sind so einzuteilen, dass diese – wie die anderen – in etwa die gewünschte Sollwochenarbeitszeit erreichen und angenehme Freizeitblöcke haben. Die restlichen Mitarbeiter übernehmen die verbleibenden Nachtschichten sowie alle Früh- und Spätschichten.

Planen Sie die Beschäftigten für die Dauernachtschichten so, dass sie jedes zweite Wochenende arbeiten!
PlanstrukturPlanstruktur: Achtung: eventuell händisch anlegen!

Lösungsmöglichkeit SPA
Es kann sein, dass der SPA eine Gruppenstruktur vorschlägt, die als Teilgruppengröße die Anzahl 3 hat. Die Größe von 3 Beschäftigten in einer Gruppe ist deswegen wichtig, da 3 ständig die Nachtschichten arbeiten sollen.

Schlägt der SPA keine Gruppenstruktur vor, die den gewünschten Anforderungen entspricht, muss diese händisch unter „Schichtgruppen“ angelegt werden.

In diesem Fall gibt es einen Vorschlag vom SPA, der verwendet werden kann, nämlich 13 Gruppenkombinationen:

1. Schritt – Planen der Dauernachtschichten

Auf der Werkbank müssen zuerst die Nachtschichten für die Gruppe mit den Dauernachtschichten geplant werden. Die Planung kann über 1 oder mehrere Wochen gehen, je nachdem, ob auch gewünscht ist, dass die Dauernachtschichtgruppe teilweise Wochenendeinsätze übernimmt.

In der hier vorgeschlagenen Lösung, werden die Beschäftigten über 2 Wochen in den Nachtschichten geplant:

2. Schritt – Planen der restlichen Beschäftigten

Aufgrund der 2-wöchigen Planung bei den Dauernachtschichten, müssen auch die restlichen Beschäftigten über 2 Wochen geplant werden:


Die Planung kann zB mit einer regelmäßigen Verteilung von Nachtschichtblöcken beginnen. Die weiteren Schichten werden dann systematisch eingefügt.

Beispiel_264.pln

Zum Herunterladen klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Link und anschließend auf "Ziel speichern unter".

Dieses Beispiel wurde erstellt mit der OPA-Version 3.5 bzw. SPA-Version 8.0