Child pages
  • Beispiel 161 - Qualifikationen im Krankenhaus mit Mentortätigkeit planen
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Angabe

LernzielQualifikationsplanung im OPA
Anforderungen Für ein Krankenhaus sollen von einem Bereich die Stationsleitung, die Krankenpfleger, die Schüler sowie Mentoren geplant werden.
QualifikationenMit folgenden 5 Qualifikationen soll gearbeitet werden:
  • Stationsleitung
  • Stellvertretung für die Stationsleitung
  • Krankenpfleger
  • Schüler
  • Mentor
Vorhandenes PersonalDie Arbeitszeit der Vollzeitkräfte beläuft sich auf 40 Stunden.
  • Frau X ist zu 100% ihrer Zeit als Stationsleitung einzuteilen.
  • Herr Y soll 20% seiner Zeit als Stellvertreter für die Stationsleitung arbeiten. Der Rest seiner Zeit (80%) kann variabel als Krankenpfleger oder Mentor eingeteilt werden.
  • Es gibt 3 Schüler, die 35 Stunden pro Woche arbeiten und im Pflegebereich II mitarbeiten können.
  • 9 Personen sind als Krankenpfleger einzuteilen.
  • Weitere 10 Teilzeitkräfte mit 20 h Sollwochenarbeitszeit sind auch als Krankenpfleger einzuteilen.
  • 3 Personen sollen 50% ihrer Zeit als Krankenpfleger und Mentoren eingeplant werden; 50% nur als Krankenpfleger.
Abwesenheit

In 52 Wochen hat jeder durchschnittlich 5 Wochen Urlaub, 12 Tage Krankenstand, 2 Weiterbildungstage, die zu ersetzen sind und 1 Weiter¬bildungstag, der aber nicht ersetzt werden muss. Jeder Tag wird mit einer Länge von 8 Stunden gerechnet.

Feiertage brauchen nicht gesondert berücksichtigt werden.

BetriebszeitenDie Stationsleitung soll von Montag bis Freitag zwischen 7:00 und 17:00 mit einer Person besetzt werden.
Im Pflegebereich I sollen zwischen 6:00 und 18:00 je 4 Personen von Montag bis Freitag, am Wochenende in derselben Zeit nur 3 eingeteilt werden. Zwischen 18:00 und 6:00 sollen von Montag bis Sonntag 2 Personen anwesend sein.
Im Pflegebereich II sollen zwischen 6:00 und 18:00 je 3 Personen von Montag bis Freitag, am Wochenende 2 Personen in der gleichen Zeit eingeteilt werden. Im Sinne dieser Aufgabenstellung sei vereinfachend angenommen, dass in diesem Bereich auch die Schüler eingeteilt werden können.
Zuletzt gibt es noch die Anforderung an die Mentorentätigkeit, zwischen 6:00 und 18:00 von Montag bis Freitag 1 Person anwesend zu haben.
Aufgabenstellung

Geben Sie die Betriebszeiten ein. Finden Sie optimale Abdeckungen. Berechnen Sie, ob Sie alle Bereiche abdecken können oder nicht. Schauen Sie, ob es Personen gibt, die noch freie Kapazitäten haben.

Vertauschen Sie die Prioritäten beim Bedarf sowie bei den Qualifikationen und schauen Sie die Auswirkungen an.

Falls notwendig, verstärken Sie eine Gruppe oder legen Sie noch neue Personen/Gruppen an, um etwaige Unterkapazitäten auszugleichen.

Lösung

Anlegen vom Vorhandenen Personal

Eingabe der Betriebszeit

Bitte achten Sie immer darauf, die Qualifikationen in der gewünschten Reihenfolge einzugeben. Hier am Beispiel der Stationsleitung:

Reihenfolge der Fachbereiche beim Durchplanen

Wie das Ergebnis zu lesen ist!

Alle Bereiche können nach ihrem Bedarf verplant werden, ausgenommen der Stationsleitung.

Einige Stunden der Schüler können nicht voll eingesetzt werden.