Child pages
  • Beispiel 333 - Post-It Methode im Sozial- und Gesundheitsbereich für ein Heim mit betreutem Wohnen
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

Version 1 Current »

Angabe

LernzielPost-It Methode anwenden
Aufgabe
Folgende Kategorien werden unterschieden:
  • BetreuerInnen für die Nächtigerinnen werden von Mo-So mit jeweils 7 Stunden benötigt, von denen 5 Stunden zwischen 17:30 und 22:30 und 2 Stunden zwischen 6:30 und 8:30 liegen sollen.
  • Zentrale Betreuer müssen von Mo-So mit jeweils 16 Stunden anwesend sein. Diese Zeit soll zwischen 7:00 und 23:00 liegen.
  • Die Zentrale Nachtbereitschaft wird von Mo-So mit jeweils 8 Stunden gebraucht und soll zwischen 23:00 und 7:00 liegen.
  • Freizeitaktivitäten finden nur am Mittwoch mit 7,5 Stunden statt und sollen zwischen 8:30 und 15:30 liegen.
  • Die Stockwerksbetreuung braucht von Mo-Fr ein Kontingent von jeweils 64 Stunden; am Sa&So von 48 Stunden. Sie soll an allen Tagen zwischen 7:00 und 23:00 liegen.
  • Die Stockwerksbetreuung-Nachtbereitschaft umfasst von Mo-So jeweils 16 Stunden und soll zwischen 23:00 und 7:00 liegen.

Geben Sie die Stundenbudgets ein:

  • entweder so, dass Sie anschließend über das Verschieben der Blöcke im Blatt „Details“ die Stunden auf das richtige Zeitintervall zuordnen,
  • oder direkt bei der Eingabe im Blatt „Übersicht“ der Post-It Methode. ACHTUNG: In der Post-It Methode kann nicht „über Mitternacht“ geplant werden! Sie müssen daher die Nachtarbeitspakete unterteilen, um eine gewünschte Zuteilung auf die Tage zu erhalten.

Erzeugen Sie einen Bedarf und geben Sie händisch passende Dienste ein. Folgende 2 Dienste, die aneinander gehängt werden, sind auf alle Fälle mit 3 Personen zu besetzen:

Berechnen Sie den Personalbedarf Netto wie Brutto. Für eine Bruttoberechnung sind im Schnitt pro Person 5,33 Urlaubswochen, 10,69 Tage Krankenstand sowie 6 Tage für zB Projekte, Betreuungsteam, etc. im Jahr anzusetzen.

Die Stundenbasis für Vollzeitäquivalente sind 40 Stunden.

Lösung

Bausteine

Folgende Bausteine sind notwendig:

Eingeben der Daten sowie Verschieben im Baustein Post-It

Die erste Eingabe der Daten kann folgendermaßen aussehen:

Für die Darstellung wird ein 30 Minuten-Raster gewählt.

Durch das Verschieben auf die richtigen Zeitintervalle entsteht folgendes Bild im Blatt „Details“:

Nun wird mit dem Button “Erzeugen” ein Bedarfsbaustein angelegt.

Händisches Anlegen einer passenden Abdeckung

Folgendes Ergebnis ist möglich:

Benötigtes Personal

Für obige Lösung werden Netto 18,94 Vollzeitäquivalente benötigt. Für eine Bruttobesetzung sind 22,73 Vollzeitäquivalente notwendig.

  • No labels